2016
Bern

Arbeitsbeschrieb

Bestehende Korrosionsschutzbeschichtung schwach bis mittelstrak verschmutzt, mit unterschiedlich starker Abwitterung. Teilweise weist die Korrosionsbeschichtung schadhafte Stellen auf.

Objekt

Bahnhof Bern, Sanierung verschiedener Bereiche, damit der zweitgrösste Bahnhof der Schweiz auch in Zukunft attraktiv für die Reisenden ist.

Auftrag

Schadhafter Beton abtragen und reprofilieren. Risse im Beton mittels Injektionen dauerhaft schliessen sowie die Fugen mit einer Bandabdichtung abdichten.

Ausgeführte Arbeiten

Untergrundvorbereitung

  • Beton Höchstdruckwasserstrahlen (2‘000 bar)
  • In Teilbereichen Zementhaut mittels Stocken und Schleifen (Diamanttopfscheibe) entfernt


Abdichtung

  • Injizieren der wasserführenden Risse mit schnellhärtendem Sika® Injektion-20
  • Nachinjizieren und dauerhaft Abdichten mit Sika® Injection-201 CE
  • Abdichten der Bewegungs- und Anschlussfugen mit dem Sikadur-Combiflex® SG System
     

Betoninstandsetzung

  • Nassspritzauftrag von Sika MonoTop®-412 N Mörtel
  • Auftragen der Betoninstandsetzungssysteme SikaMonoTop® und Sikagard®-720 und -723 EpoCem

 

Projekt Mitwirkung

Bauherr:
SBB AG, Infrastruktur Projekte Olten
Grosse Schanze AG, Bern
PostFinance AG, Bern

Auftraggeber:
Meier+Jäggi AG, Zofingen

Ausführender:
SikaBau AG, Niederlassung Kirchberg