Lindt & Sprüngli, 8802 Kirchberg

OBJEKT:

Historisches Bauwerk am Zürichsee in welchem Lindt & Sprüngli diverse Schokoladenerzeugnisse produziert.

Problembeschrieb:

Im Untergeschoss der Produktionshallen befinden sich vier in den Untergrund eingelassene Fettabscheider aus Beton. Die zylindrischen Gruben sind durch die Abwässer, bestehend aus heissem Spülmittel, Fette und Produktionsresten stark ausgewaschen und sollen mit einer chemikalien- und hitzebeständigen Beschichtung saniert werden.

AUFTRAG:

Entfernen der Altbeschichtung und applizieren eines Beschichtungssystems, welches gegenüber heissem Abwasser beständig ist. Um die Produktion nicht zu behindern sind die Arbeiten in einem möglichst kurzen Zeitfenster auszuführen sowie die internen Hygienevorschriften strikte einzuhalten.

AUSGEFÜHRTE ARBEITEN:

Untergrundvorbereitung

  • Untergrund Hochdruckstrahlen
  • Starke Unebenheiten reprofilieren mit SikaFix®-131 R


Beschichtungsaufbau

  • Temporäre Feuchtigkeitsbremse Sikagard®-720 EpoCem aufziehen
  • Untergrund dünn mit SikaCor®-VE Lösung vorgrundieren
  • Ausgleichsspachtel SikaCor® VEL in 2 mm Schichtstärke aufbringen
  • 3-lagige Vinylester-Laminatbeschichtung SikaCor® VEL applizieren
  • Beschichtungssystem mit 2-lagiger SikaCor® VEL Deckbeschichtung versiegeln

BAUHERR/AUFTRAGGEBER:

Lindt & Sprüngli

AUSFÜHRENDER:

SikaBau AG, Niederlassung Schlieren - Frühling 2016 / Winter 2017

Gewässerschutzsysteme in der Lebensmittelindustrie
Gewässerschutzsysteme in der Lebensmittelindustrie

OBJEKT:
Historisches Bauwerk am Zürichsee in welchem Lindt & Sprüngli diverse Schokoladenerzeugnisse produziert.

Download Flyer (pdf, 0,16 MB)